Information für Adoptanten
Wir freuen uns, dass Ihr Euch für einen Hund von "Tierschutz mal anders" entschieden habt.
Damit alles reibungslos abläuft bitten wir Euch folgendes zu beachten:
Brigitte Seidel benötigt die Adresse von der Person, die in dem EU-Pass des Hundes eingetragen werden soll.
Ab diesem Zeitpunkt benutzt bitte für Eure Nachrichten folgende Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Als Betreff immer den Namen des Hundes angeben.
Der Transport des Hundes muss zeitnah bei Eurem Veterinäramt angemeldet werden.
Oftmals wird ein Auskunftsbogen verlangt um nachzuprüfen, ob Ihr unter der angegebenen Anschrift auch tatsächlich gemeldet seid.
Die Bestätigung des Amtes oder die Traces-Nummer bitte sofort an Brigitte Seidel schicken.
Auch solltet Ihr eine Telefonnummer nennen, mit der sie Euch während der Reisetage immer erreichen kann.
Es müssen keine Vorauszahlungen geleistet werden!
Erst bei der Ankunft des Hundes werden folgende Gebühren fällig:
Eine Vermittlung innerhalb Ungarns ist kostenlos, jedoch freuen wir uns über eine angemessene Spende.
Vermittlung nach Deutschland und Österreich 350 €
Vermittlung in die Schweiz (hier werden Zoll und Mwst. fällig) 380 €
Der Transport selbst ist immer kostenlos!
Bei der Vermittlung von Notfällen (SOS) werden keine Gebühren erhoben.
Über eine Spende würde sich der Verein natürlich freuen.
Obige Gebühren können sich ändern, falls sich die Preise für Autobahn und/oder Maut erhöhen.
Bitte besorgt Futter, welches ihr dem Welpen oder Hund geben wollt.
Brigitte Seidel bringt für die ersten Tage Futter mit. Aber so könnt Ihr es mit Eurem Futter mischen, bis sich das Tier an das neue Futter gewöhnt hat.
Der Hund kommt mit Halsband, Geschirr und Leine zu Euch.
Neues Zubehör sollte erst gekauft werden, wenn er da ist.
Falls nicht ausdrücklich anders angegeben, sind alle Hunde bei Brigitte Seidel aufgewachsen.
Sie werden nicht irgendwo an Raststätten etc. übergeben.
Bitte nehmt Euch ausreichend Zeit für eine ordentliche Übergabe.
Alles, was Brigitte Seidel bei der Fellnase feststellen konnte und wichtig ist, möchte sie an Euch weitergeben.
Bitte habt Verständnis, wenn nicht jeden Tag aktuelle Videos oder Fotos bei Facebook oder auf der offiziellen Homepage veröffentlicht werden.
Wichtiger ist, dass es die Hunde immer sauber haben und sich ausreichend beschäftigen können. Sie sollen mit den älteren Hunden bzw. mit Brigitte Seidel kuscheln, damit sie handzahm bleiben.
Sollten trotzdem einmal Probleme auftreten, wird Brigitte Seidel umgehend mit euch Kontakt aufnehmen.
"Tierschutz mal anders" wünscht Euch und Eurem neuen Weggefährten eine schöne und glückliche Zukunft.

Hier noch ein paar Worte von Brigitte Seidel:

Es gibt zwar den Verein "Tierschutz mal anders" (TIMA), doch um alle Hunde ordentlich versorgen zu können, muss meine Rente herhalten.
Spender sind selten.
Daher meine Bitte an Euch als Adoptanten: werdet Mitglied in unserem Verein!
Ich denke, der Jahresbeitrag von 5 Euro dürfte für jeden erschwinglich sein.
Natürlich dürft Ihr auch gern einen höheren Betrag als Dauerauftrag machen.
Unser Konto:
Deutsche Kreditbank AG
IBAN: DE16 1203 0000 1062 3568 43
BIC: BYLADEM1001
Warum nimmt unser Verein nur so einen geringen Jahresbeitrag?
Das ist einfach erklärt.
Viele Ungarn sind teilweise sehr arm und können sich diese 5 Euro mal gerade leisten.
Je mehr Mitglieder wir haben und wissen wie viel Gelder an Mitgliedsbeiträgen eingehen, umso besser können wir kalkulieren.
Schließlich müssen wir finanziell alles irgendwie auf die Reihe bekommen.
Alle Hunde bzw. Welpen mit 9 Wochen, 12 Wochen und 16 Wochen müssen komplett mit Impfungen versorgt werden.
Jeder Hund muss einen Chip und auch einen EU Pass haben.
Ältere Hunde bzw. die Welpenmamas müssen vorher kastriert / sterilisiert und wie alle anderen mit Impfungen, Chip und Pass versehen werden.
Ihr könnt Euch leicht ausrechnen, was alles an Kosten anfällt.
Täglich muss ich bis zu 5 Maschinen Decken waschen. Es werden Unmengen an Putz- und Desinfektionsmittel verbraucht.
Es muss geheizt werden. Speziell dort, wo die Hunde bzw. Welpen schlafen.
Welpen benötigen ein besonderes Futter bis sie ein Junghund sind.
Abgesehen von Welpenmilch und Aufbaufutter bei den Fellnasen, die untergewichtig sind.
Es kostet viel mehr als normales Futter.
Ich muss mit den Hunden zum Tierarzt fahren und manche benötigen auch Medikamente.
Alle Kosten strecke ich vor.
Unterm Strich bleibt von der Schutzgebühr nichts mehr übrig, denn ganz nebenbei versorgen wir hier auch Notfälle.
Ich hoffe meine Infos sind ausreichend genug und ich hoffe inständig, dass sich einige von euch als Mitglied anmelden.
Nur so kann unsere Arbeit auch weiterhin gemacht werden.
Liebe Grüße
Eure Brigitte
Ps.
Bei meinen Fahrten zu Euch freue ich mich auch über Sachspenden.
Getragene Kleidung, Schuhe in den Größen 39 - 40 - 42.
Auch Decken, Handtücher usw. sind immer willkommen.
de en fr hu it 

Wir suchen ein Zuhause

Ein Hund ist ein Kind,
das niemals von zu Hause wegziehen wird.

Aktuell sind 19 Besucher online